Meeting Register Page

Meeting banner
Artist Talk | Jan Kress: swallow swallow
Artist Talk in deutscher Gebärdensprache (DGS) mit Übersetzung in deutsche Lautsprache

Der Artist Talk bietet die Möglichkeit, Jan Kress Fragen zur Performance und seinem Arbeitsprozess zu stellen.

In seiner jüngsten Arbeit beschäftigt sich der Tänzer, Schauspieler und Performer Jan Kress mit dem Vorgang des Schluckens. Wer schluckt und warum? Was schlucken wir einfach so und was muss geschluckt werden? Wer trifft die Entscheidungen darüber? Was wollen wir schlucken und was nicht? Wann kommt das Verschlucken und wann das Würgen? Mit einem Fokus auf intensive Körperarbeit entwickelt Jan Kress eine eigene künstlerische Sprache, die Gebärdensprache und Tanz miteinander verbindet. Swallow Swallow ist im Anschluss an eine Forschungsresidenz des Netzwerk-Projekts Making a Difference an den Sophiensælen entstanden und zugleich Jan Kress’ erstes abendfüllendes Solo.

Weitere Informationen und Video on Demand des Tanzfilms ab dem 12. Juli 2021 hier: https://bit.ly/2SB7gYw

Making a Difference verschreibt sich dem Aufbau einer selbstbestimmten Community behinderter und tauber Künstler*innen in der Berliner Tanzszene. Zu diesem Netzwerk gehören SOPHIENSÆLE, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios, tanzfähig, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, TanzZeit, Diversity Arts Culture und Zeitgenössischer Tanz Berlin.

Eine Produktion von Jan Kress in Koproduktion mit Making a Difference: SOPHIENSÆLE, Tanzfabrik Berlin, Uferstudios, tanzfähig, Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, TanzZeit, Diversity Arts Culture und Zeitgenössischer Tanz Berlin. Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Kofinanzierungsfonds. Medienpartner: taz.die tageszeitung.
Meeting logo
Meeting is over, you can not register now. If you have any questions, please contact Meeting host: Sophiensæle.