Meeting Register Page

Gewollt. Geliebt. Gesegnet. - Ein Gespräch über die Zukunftsfähigkeit von Kirche.

»Gott liebt jeden Menschen«. Das ist die Überzeugung von uns Christen,... eigentlich... Es gibt allerdings Themen, die scheinen einige Mitchristen und Teile der Institution Kirche dazu zu bringen, diese Überzeugung zu relativieren.

Wer sich zum Beispiel nicht als Mann oder Frau definiert oder in einer homosexuellen Partnerschaft lebt, wird schnell schief angesehen, abgewertet und ausgegrenzt.

Der bekannte Münchner Priester Wolfgang F. Rothe gibt in einem neuen Buch Einblicke in die Erfahrungen von Menschen, die einerseits katholisch sind oder waren und andererseits aufgrund ihrer sexuellen Identität oder Orientierung nicht so leben, wie es ihnen die Kirche glaubt vorschreiben zu können. Diese sehr persönlichen Zeugnisse sind beeindruckend! Darüber hinaus kommen Menschen zur Sprache, die diesen Menschen nahestehen.

Wolfgang F. Rothe ist überzeugt: Die
Existenzberechtigung der Kirche hängt nicht zuletzt davon ab, dass sie diese Menschen und ihre Nöte wahrnimmt.

Damit die Kirche in der Gegenwart ankommt und eine Zukunft hat.

Wir stellen dieses Buch in einer Digitalveranstaltung vor.
Christiane Florin ist hierzu im Gespräch mit
- Wolfgang F. Rothe,
- Andreas Sturm (Generalvikar des Bischofs von Speyer),
- Simon Biallowons (Cheflektor des Herder Verlags),
- Matthias Katsch (Mitbegründer der Betroffeneninitiative Eckiger Tisch),
- Lisa Kötter (Mitbegründerin von Maria 2.0) und
- Martin Speer (Buch- und Blogautor). Angefragt ist noch Patrick Lindner.
Loading
* Required information