Meeting Register Page

Meeting banner
Künstlerbücher und Kunstverlage. Eine ambivalente Beziehung
Die Tätigkeit des Verlegens und Herausgebens der bildenden Künstlerinnen und Künstler zielt seit den 1950er Jahren speziell darauf ab, multiplizierte Kunstwerke zu produzieren, zu verbreiten und bekannt zu machen. Das Spektrum ihrer verlegerischen Tätigkeit umfasst alle Formen der vervielfältigen und publizierten Kunst und deren besondere Ausprägungen. Diese künstlerischen Aktivitäten im Kontext von Verlagen sind das Thema des Vortrages, wobei die erschienenen Künstlerbücher im Zentrum der Ausführungen stehen. Das Verhältnis zwischen Künstler*innen und Verlagen ist dabei äußerst vielschichtig und ambivalent. Es manifestiert sich auf drei Ebenen, der der Selbstverlage, der Künstlerverlage und der künstlerischen Veröffentlichungen in Kunst- und Literaturverlagen.

Drittes Event in unserer Vortragsreihe zum Jubiläum 100 Jahre Deutscher Kunstverlag: Gemeinsam für die Kunst. Zur Rolle der Kunstbuchverlage in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.



Dauer: 60 Minuten
Das Event wird aufgezeichnet und auf den YouTube-Kanal des Deutschen Kunstverlags gestellt. Sollten Sie nicht teilnehmen können, melden Sie sich trotzdem an, um den Link zur Aufnahme zu erhalten.
Loading
* Required information