webinar register page

Webinar banner
Taiwan: Ukraine 2.0? - Die deutsche und die transatlantische Taiwan-Strategie
Seit dem Einmarsch der russischen Truppen in die Ukraine vergleichen viele die Situation mit den Spannungen zwischen China und Taiwan. Kann man den Krieg in der Ukraine wirklich als Blaupause für einen Angriff Chinas auf Taiwan betrachten?

Nancy Pelosis Besuch in Taiwan verschärfte die Situation dramatisch. Warum reagiert China so heftig? Unter anderem sieht Peking darin einen Paradigmenwechsel der USA: Das historische Ein-China-Prinzip werde bewusst aufgeweicht. Damit werfen beide Seiten einander vor, den Status quo an der Taiwanstraße aufzuweichen. Eine „friedliche Lösung wird unwahrscheinlicher, je dominanter die Befürworter taiwanischer Unabhängigkeit“ werden, sagte Chinas Außenminister Wang Yi.

Deutsche Abgeordnete wollen nun jedoch erst recht nach Taiwan reisen. Bundesaußenministerin Annalena Baerbock warb seit Beginn ihrer Amtszeit für engere Beziehungen zu Taiwan und eine Festigung der transatlantischen Beziehungen. Aussagen aus der EU zu Taiwan sorgen wiederum für Verwirrungen. Was ist die deutsche Taiwan-Strategie mit der Ein-China-Politik und ist ein transatlantisches Bündnis damit möglich?

Wir freuen uns, diese Fragen mit drei Experten zu diskutieren:
- Dr. Angela Stanzel (SWP)
- Dr. Josie-Marie Perkuhn (Universität Trier)
- Felix Lee (China.Table-Redakteur)

Mit der Anmeldungen erhalten Sie für vier Wochen kostenfrei das China.Table Decision Brief zum Probelesen. Weitere Informationen: https://table.media/datenschutzerklaerung/
Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: .