webinar register page

Webinar banner
Chinakompetenz in der deutschen Politik: Ein Rückblick auf 50 Jahre Diplomatie
Bundeskanzler Olaf Scholz reiste zu Gesprächen nach Peking. Er war der erste Regierungschef, den Präsident Xi Jinping nach seinem großen Parteitag empfangen hat. Sein Besuch stand unter massiver Kritik, die Absegnung des Cosco-Deals kurz zuvor wurde als Gastgeschenk für China gedeutet. Wie ist das Treffen zu bewerten?

Der Beginn der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und China in den 1970er Jahren gilt nach wie vor als wichtiger Meilenstein in der Außenpolitik beider Länder. Unsere beiden Gäste sind Sinologen der ersten Stunden und verbrachten keine zehn Jahre nach der Aufnahme der Beziehungen ihre Studienaufenthalte in der Volksrepublik und in Taiwan.

Wir möchten mit Ihnen zurückblicken und diskutieren, wie es um die Chinakompetenz in der deutschen Politik steht und wo wir für einen erfolgreichen Dialog ansetzen können.

Redaktionsleiter Finn Mayer-Kuckuk begrüßt:
- Christine D. Althauser (Generalkonsulin in Shanghai bis Juni 2021)
- Johnny Erling (Autor, langjähriger Korrespondent für Welt und Standard)

Kaum noch ein Akteur in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft hält an dem Wunschdenken von Wandel durch Handel fest. Die politischen Spannungen mit China und wirtschaftlichen Unsicherheiten hinterlassen uns jedoch weitgehend ohne ein tragfähiges alternatives Konzept. Ob nun von systemischer Rivalität, Partnerschaft oder Wettbewerb gesprochen wird: geopolitische Unruhen und die Coronapandemie stellen die Chinakompetenz in Deutschland auf die Probe.

Mit der Anmeldungen erhalten Sie für vier Wochen kostenfrei das China.Table Decision Brief zum Probelesen. Weitere Informationen: https://table.media/datenschutzerklaerung/
Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: .