webinar register page

Webinar banner
Führen in Krisen
Weiter mit Home & Office - Neue Anforderungen

Wie gestalten Unternehmen den Übergang zurück ins Büro? Welche Strategien berücksichtigen welche möglichen Szenarien? Wie viel Homeoffice darf bleiben? Wie passe ich mein Risiko-Management und die -Pläne auf die neuen Gegebenheiten an?

Für die Führung ergeben sich operative und strategische Themenfelder, die bespielt werden müssen - auch wenn der strategische Planungshorizont sich nur auf wenige Wochen erstreckt. Noch befinden wir uns alle in einer Zwischen-/Übergangsphase vom absolutem Ausnahmezustand hin zu einer noch nicht genau abschätzbaren neuen Normalität.

Was in Beobachtung bleiben sollte und auch in der Kommunikation regelmäßig zu thematisieren ist, sind folgende Fragen:
> Was hat sich verändert und verändert sich weiterhin, besonders bei allen Mitarbeiter*innen?
> Was hat sich bei mir/in mir selbst in den vergangenen Wochen verändert und wie entwickelt es sich weiter?
> Wie viel Angst und Unsicherheit schwingt immer noch mit?
> Welche neuen Routinen haben sich entwickelt und sind diese eher förderlich oder hinderlich in der Zusammenarbeit?
> Welche Lernerfahrungen sollten weitergeführt werden, von welchen kann man sich verabschieden?
> Auf welche Szenarien gilt es sich fortwährend einzustellen?
> Welche Handlungsoptionen bieten sich an?

In einem interaktiven Live-Webinar sprechen Wolfgang Thiel, Uwe Dotzlaff und Manfred Stockmann über aktuelle Führungsherausforderungen und suchen den Dialog mit den Teilnehmern, deren Fragen und Themen.
(Keine Beratung oder Ratschläge zu Steuern- oder Rechtsfragen!)

In drei POD-Podcast Extra-Folgen vertieften sie Mitte April die Themenfelder: Fahren auf Sicht - Leben in der Lage | Notfallkoffer - Krisenplan für die Pandemie |Umgang mit Angst

Nächster Termin: Donnerstag, 23. Juli 2020 um 13:00h, Dauer ca. 45-60 min
Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei!
Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: Manfred Stockmann.