webinar register page

Lunch &Learn 3.0 (4/4) – Post Covid-19 von globalen zu regionalen Wertschöpfungsketten? Möglichkeiten und Grenzen am Beispiel der Medizin- und Pharmaindustrie
Corona hat die Nachteile langer und konzentrierter Wertschöpfungsketten ans Tageslicht gebracht. Seitdem sind Schlagwörter wie “Regionalisierung” und “regionale Wertschöpfung” in aller Munde. Diese Ansätze sollen Antworten auf die Corona-, die Klima- und die soziale Krise liefern. Gleichzeitig werden in der Debatte auch Grenzen sichtbar: regional und national ist nicht dasselbe, nicht jedes Produkt kann sinnvollerweise in Europa hergestellt werden, Produktion in Europa kostet mehr und wie kommen dann die Rohstoffe nach Europa? Am Beispiel der Medizin- und Pharmaindustrie wird Werner Raza, Leiter der österreichischen Forschungsstiftung für internationale Entwicklung (ÖFSE)Möglichkeiten und Grenzen regionaler Wertschöpfungsketten aufzeigen und diskutieren.
Referent: Werner Raza, Leiter der österreichischen Forschungsstiftung für internationale Entwicklung (ÖFSE)
__________
Datenschutzrechtlicher Hinweis: Nach Ihrer Anmeldung speichern wir die Daten zur weiteren Verarbeitung in unserer lokalen Datenbank und verwenden Ihre Daten zur Organisation des Webinars. Daneben nutzen wir einige der Daten (Vor- und Nachname, Institution, E-Mailadresse), um Informationen zu versenden (Newsletter, Rundschreiben, Spendenaufrufe). Sie haben die Möglichkeit, der Nutzung Ihrer Daten zu diesen Zwecken jederzeit zu widersprechen, indem Sie eine E-Mail mit Ihrem Widerspruch an info@power-shift.de senden. In diesem Fall werden wir die Zusendung weiterer Information unverzüglich beenden und Ihre Daten löschen, soweit sie nicht für andere Zwecke (z.B. Nachweis für die finanzierenden Institutionen) weiterhin benötigt werden.
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: PowerShift.