webinar register page

Webinar banner
Zugänge bei Hüftoperationen
"Viele Wege führen nach Rom" und genauso zur Hüfte..
Aber: Die Kenntnis der Anatomie ist der Schlüssel zum Erfolg, denn sonst ist der Schaden nachher größer als vorher.
Auch hängt der Zugang natürlich stark von der Art des Eingriffs ab und ist z.B. bei Tumoroperationen sehr ausgedehnt und zum Glück seltener. Im Folgenden soll daher auch auf die häufigeren Zugänge eingegangen werden.
Je kleiner und schonender der Zugang ist, desto schneller ist natürlich auch die Rehabilitation. Aber, auch wenn alle von "minimal-invasiv" reden, so ist das Ziel nicht nur die kleine (äusserliche) Narbe, sondern der Umgang mit den tieferen Strukturen mit Schonung von Muskeln etc.. Lieber ist dann zu Gunsten einer besseren Übersicht auch der Hautzugang etwas größer und insgesamt damit der Zugang "rational-invasiv“. Dies ist insbesondere bei adipösen Patienten von Bedeutung, bei denen man sich im wahrsten Sinne des Wortes weiter in die Tiefe arbeiten muss.
Da Hüft-Zugänge am häufigsten für die Hüft-Endoprothetik verwendet werden, soll hier ein Fokus des Vortrags liegen. Mit kurzen Videos und Fotos aus dem OP sowie Röntgenbildern soll Ihnen ein guter Überblick verschafft werden.
Und: Es wird noch genug Zeit für Ihre Fragen sein!

Jan 20, 2022 07:00 PM in Amsterdam

Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: Ad Van Paridon.