webinar register page

Webinar banner
FCG WEBINAR - STATUS DEUTSCHER MODE 2021
Speaker: Scott Lipinski, CEO Fashion Council Germany

Zusammen mit Oxford Economics hat der Fashion Council Germany Anfang des Jahres die aussagekräftige Studie Status Deutscher Mode 2021 veröffentlicht, die zum Nachdenken und Handeln auffordert. Die Studie bewertet den Beitrag der Modeindustrie zur deutschen Wirtschaft, ermittelt die Stärken und Schwächen der Branche und hebt wichtige Trends und Chancen hervor – gepaart mit den nötigen Fördermaßnahmen. Sie liefert auf Basis von quantitativen Daten (Umsatz, Verbraucher, Arbeitsmarkt, Branchen- und Ländervergleich usw.) und qualitativen Daten (Interviews mit Expert*innen aus verschiedenen Bereichen der Mode-Wertschöpfungskette) wichtige Erkenntnisse für die Entwicklung der deutschen Fashion-Branche.

In diesem Webinar – exklusiv für unsere FCG Mitglieder – wird Scott Lipinski, CEO des Fashion Council Germany e. V., die Studie vorstellen und die wichtigsten Aussagen erklären. Weiterhin wird er daraus resultierende Fragen beantworten und dabei unterstützen, die gewonnenen Ergebnisse optimal zu nutzen.


Das Webinar wird einen Präsentations- und aktiven Q&A-Bestandteil haben.
Sprache: Deutsch
Dauer: ca. 1,5h

WEBINAR FOR MEMBERS ONLY - Dieses Webinar ist ausschließlich für Mitglieder des Fashion Council Germany.
* Required information
Loading

By registering, I agree to the Privacy Statement and Terms of Service.

Register

Speakers

Scott Lipinski
CEO @Fashion Council Germany
Nach Führungspositionen in Unternehmen der deutschen Modebranche ist Scott Lipinski seit Juni 2017 als Geschäftsführer für den Fashion Council Germany tätig. Dabei sieht er den Verein als Dolmetscher zwischen der Branche und der Politik und sorgt mit verschiedenen Projekten, Veranstaltungen, Kooperationen und Studien dafür, dass der Fokus auf die wirtschaftliche und kulturelle Kraft der deutschen Mode gesetzt wird. Die Studie zum Status Deutscher Mode 2021 war dabei ein wichtiger Schritt, um überzeugende Daten, Fakten und folglich Handlungsempfehlungen für die Wirtschaft, aber auch die Politik zu liefern.