webinar register page

Menschenrechte und Unternehmen, am Beispiel der Schweiz Wird es in Luxemburg zu einer nationalen Gesetzgebung kommen?
präsentiert von Anina Dalbert
Videokonferenz auf deutscher Sprache, Donnerstag den 20 Mai ab 19 Uhr
Die "Initiative pour un devoir de vigilance", der Zusammenschluss von 17 Organisationen der Zivilgesellschaft, steht für eine beispiellose Kampagne, mit dem Ziel, dass Luxemburg sich ein Gesetz gibt, um Menschenrechte in den Lieferketten seiner Betriebe zu berücksichtigen. Doch es gibt es Widerstände auf Seiten der Unternehmerverbände und einzelner Vertreter der Regierung. Das Ringen um bindende menschenrechtliche und umweltbezogene Standards ist noch nicht entschieden, im Gegenteil es scheint, wie wenn wir uns in einer entscheidenden Phase befinden.

Wir wollen mit einem Vertreter des Luxemburger Bündnisses auf die zwei zurückliegende Jahre schauen, ausserdem wollen wir Anina Dalbert von Public Eye, einer Schweizer ONG, die eine erfolgreiche Kampagne bestritten hat, das Wort geben. Sie wird die Reaktionen verschiedener Zweige der Schweizer Wirtschaft erörtern und die unterschiedliche Facetten der Schweizer Kampagne beleuchten.

May 20, 2021 07:00 PM in Luxembourg

Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: déi Lénk.