webinar register page

Webinar banner
Gehaltsansprüche von Profisportlern im Lichte von COVID-19
Die COVID-19 Pandemie stellt auch den Sport vor erhebliche Herausforderungen. Weltweit mussten die Spielbetriebe unterbrochen, verkürzt oder abgebrochen werden - Wiederholung leider nicht ausgeschlossen. Selbst wenn gespielt werden darf, dann meist nur unter (weitgehendem) Ausschluss der Zuschauer.

Um ihre massiven Einnahmenausfälle zumindest zum Teil aufzufangen, suchen Vereine und Verbände nach Mitteln und Wegen, um ihre Gehaltskosten zu reduzieren.

Unser Webinar beleuchtet rechtsvergleichend für Deutschland, Österreich und die Schweiz die drängendsten Fragen: Welche arbeitsrechtlichen Spielregeln gelten für Gehaltsverzichte? Kann ein Verein einseitig die Gehälter kürzen? Wie kann für künftige Pandemiefälle wirksam arbeitsvertraglich Vorsorge getroffen werden? Wie kann eine zukunftsfähige Vergütungsstruktur im Profisport gestaltet werden?

Unsere Referenten:
RA Dr. Marco Del Fabro I Prof. Dr. Philipp S. Fischinger I RA MMag. Christina Toth, MSc
RA Kai Golücke I RA Dr. Heiko Reiter I Johannes Spors, Sportdirektor Vietesse Arnheim

Die Adressaten:
Das Webinar richtet sich v.a. an Vereins- und Verbandsjustiziare, Sportrechtsanwälte, Spielerberater, Wissenschaftler und alle am Sportrecht Interessierten.

Das Programm:
16:00 Uhr Begrüßung und Vorstellung der Referenten
16:05 Uhr Interview mit Johannes Spors: Herausforderungen der Pandemie für Proficlubs
16:15 Uhr Die Rechtslage in Österreich (Christina Toth)
16:30 Uhr Die Rechtslage in der Schweiz (Marco Del Fabro)
16:45 Uhr Die Rechtslage in Deutschland (Philipp Fischinger, Kai Golücke, Heiko Reiter)
17:00 Uhr Fragerunde und Diskussion

Die kostenlose Teilnahme setzt eine vorherige Registrierung bis zum 08.12.2020 voraus!

Dec 9, 2020 03:00 PM in GMT

Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: Christina Toth.