webinar register page

Online-Diskussion \ Neue Wege in der Friedens- und Konfliktforschung? Zur Umbenennung des BICC in Bonn International Centre for Conflict Studies
Das Friedens- und Konfliktforschungsinstitut BICC, gegründet als Internationales Konversionszentrum Bonn, benennt sich um in „Bonn International Centre for Conflict Studies". Ändert sich nur ein einziges Wort, wenn aus „Conversion“ „Conflict Studies“ wird? Was die Umbenennung für die Ausrichtung des BICC und die Friedens- und Konfliktforschung bedeutet, diskutieren Forscher:innen aus drei Generationen am 15. September 2021 von 18.00 bis 19.30 Uhr.

1994 wurde BICC als außeruniversitäres Forschungsinstitut des Landes Nordrhein-Westfalen auf Initiative des damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau und des damaligen UN-Generalsekretärs Kofi Annan gegründet. Nach dem Ende des Kalten Krieges stellte die Konversion ehemals militärischer Ressourcen einen wichtigen Schwerpunkt der Friedens- und Konfliktforschung dar.

Heute ist BICC das größte Friedens- und Konfliktforschungsinstitut in Nordrhein-Westfalen. Es verbindet empirische Forschung in Konfliktregionen (u. a. Afghanistan, Somalia, Ostukraine und Kaukasus) mit dem gezielten Transfer in die Politik. So berät das Institut unter anderem die Vereinten Nationen, das Auswärtige Amt oder die Afrikanische Union zu Themen, die von konkreten Ansätzen für Friedensverhandlungen über die Demobilisierung von Kombattanten bis hin zur Kleinwaffenkontrolle reichen. Auf seine breite Expertise, etwa in der Fluchtforschung oder Extremismusprävention, greifen aber auch die Kommunen und die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen zurück.

Über die Umbenennung des BICC in Bonn International Centre for Conflict Studies diskutieren:
Prof. Conrad Schetter (Direktor BICC)
Prof. Herbert Wulf (Gründungsdirektor BICC)
Carina Schlüsing (BICC Wissenschaftlerin und Promovierende)

Moderation: Prof'in. Teresa Koloma Beck (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg / BICC International Board)

Grußworte von
Isabel Pfeiffer-Poensgen, Ministerin für Kultur- und Wissenschaft des Landes NRW
Katja Dörner, Oberbürgermeisterin der Stadt Bonn
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: Webinar BICC.